Links


Gratis bloggen bei
myblog.de



Die erste Woche

Man sollte meinen die Orientierungswoche sei nach dem ersten Semester überstanden, doch scheinbar ist jeder Semesterbeginn mit einer neuen Orientierungsphase verknüpft sowie dem Gefühl totaler Orientierungslosigkeit.

Seminare, Vorlesungen, Scheine, referate, Kolloquien. Dieses Semester bringt einige Neuerungen und Anforderungen. Es wird mehr zu tun sein, aber das war ja klar. Sofern alles gut läuft bin ich mit dem Ende des 2. Semester auf einem guten Stand.
Viel Gelernt habe ich an den vergangenen 3 Tagen noch nicht. Viele Veranstaltungen haben noch nicht begonnen und falls doch beschränkten sich die Inhalte auf Organisatorisches.

Auch die Studiengebühren bringen einige positive und negative Elemente mit sich. Die Negativen (vom Statistikprofessor als Positiv bewertet) beinhalten, das die Statistik I Übung jetzt von neuen Tutoren geleitet und wir verpflichtende Hausaufgaben erledigen müssen (7 Sitzungen, davon 6 mit Hausaufgaben, davon müssen 3 abgegeben werden und 2 bestanden werden.... PANIK!!!!). Um das noch zu toppen herscht in Statistik I jetzt auch für Diploma Anwesenheitspflicht.... gehts noch? Ich bin doch nicht Bachelor, sondern "auf der Sonnenseite des Hörsaals" (O-Ton von Herrn Dr. Kiese).
Egal, zumindest drückt man sich so nicht um die Inhalte.

Zu den Positiven Inhalten zählt das unser Exkursionsetat drastisch erhöht wird, was unsere 5 Exkursionstage dieses Semester ca. die hälfte billiger machen wird als im Vorjahr. Das finde ich mal wirklich gut. Außerdem gibt es jetzt Tutorien für die Physisch A Klausur, was in anbetracht der Stoffmenge doch ganz gut zu sein scheint.

Des weiteren ist die Akreditierung des 1-Fach Bachelor Geographie in Hannover nicht durchgekommen. Was bedeutet das?
Wir sind einerseits nicht der letzte Diplomjahrgang, sondern haben noch 2 Semester mehr Zeit.
Also für alle die Geographie nochmal "richtig studieren" ( :D, nicht bös' gemeint ) wollen, haben im WS 07/08 in Hannover ihre Chance.

Der Mesaauftakt des SS07 war durchaus gelungen. Nach einem starken Einstand mit Schni-Po über köstliche Hähnchenschenkel am Mittwoch bis zu Atlantischem Butt am heutigen Donnerstag präsentiert sich die Mensa von ihrer leckeren Seite.
Was stört.... die ganzen Studenten. Es ist elendig voll. Sowohl im Institut als auch in der Mensa oder im Copyshop. Außerdem stellt sich heraus: Chinesen knallen nicht nur im Wohnheim ständig die Türen und grüßen nicht, nein sie drängeln nicht auch noch frech in der Mensa vor.
So viel zur fehlenden Völkerverständigung
Warum sie das machen bleibt fraglich, aber es ist definitiv lästig.

Nacher ist Bodenkunde II angesagt. Hoffentlich lernen wir heute etwas über Dreck

2 Kommentare 12.4.07 13:02, kommentieren

Ausgelümmelt... das Semester geht wieder los.

Morgen ist es soweit: Dann bin ich kein Ersti mehr, sonder ein Zweitsemester Ansonsten ändert sich nicht viel bis auf den Studienplan (den ich faule Socke immer noch nicht fertig habe *G*)

Kommende Woche Donnerstag werden die Pferde richtung Hannover gesattelt und dann auch gleich das erste Buch ausgeliehen, dass ich für ein Seminar brauche, für das ich eventuell gar keine Zulassung bekomme. Wem das außer mir noch komisch vorkommt, fangt bitte an Drohbrie.... postalische Überzeugungsschreiben an die Uni Hannover zu verfassen, das man die Studiengebühren doch bitte in ein größeres Vorlesungsangebot investieren soll. Passiert 'eh nicht, alles bleibt beim Alten, wird nur teurer, ärgerlich.

Die vergangenen Wochen waren nicht wirklich der Hit. Einige familiäre und persönliche Rückschläge haben mich doch etwas aus der Bahn geworfen, aber ich hoffe das sich das zum beginnenden Semester wieder langsam einpendelt.
Leider haben sich "die üblichen Verdächtigen" diese Semesterferien durch zahlreiche Praktika oder sonstige Unpässlichkeiten sehr wenig getroffen, sehr schade eigentlich, aber das holen wir nach

Der Sommer steht vor der Tür. Das weiß einen dann doch ein wenig aufzumuntern. Dank Klimawandel ist bald ab März Badehosenwetter und Geographen bekommen überall qualifizierte Berufsangebote um zu Analysieren warum Orte wie Wanneikel oder Buxtehude urplötzlich von der Nordsee verschluckt worden sind und wie sich die doch etwas biedere und langweilig anmutende Stadt Osnabrück zu einem pulsierenden Hafenstädtchen mit Mittelmeerflair verwandeln könnte.
Sprich: Alles hat etwas Gutes, auch der Klimawandel.

2 Kommentare 31.3.07 01:08, kommentieren

Es lebt

Wurde auch Zeit das hier mal wieder was steht Also ich lebe noch und habe quasi noch etwas mehr als eine Woche Praktikum vor mir. Danach lässt sich hoffentlich etwas mehr Zeit in Random Aktivitäten stecken. Wobei ich dann erst einmal kurz nach Hannover fahren muss um ein Fahrrad raparieren zu lassen. Aber das werd ich fix unter Woche abhandeln.

Praktikum ist eigentlich immer noch ganz cool. Viel zu tun, bedeutet glücklicherweise auch kaum Langeweile, was ja schon eine gute Grundvorraussetzung ist

Also, lass uns mal derbe random was starten wenn mein Arbeitsverhältnis ausläuft!

1.3.07 21:26, kommentieren

Semester geschafft

Das Referat und die Prüfungen sind vorbei. Das Semester quasi beendet. Morgen gehts noch spaßeshalber zu den Vorlesungen.

Als Tenor bleibt mir zu sagen: An der Uni wird auch nur mit Wasser gekocht.

Das Referat war machbar und ich hätte viel weniger aufgeregt sein soll. Die Klausur, die ich besser als mein Abi vorbereitet hatte, entpuppte sich als inhaltlich recht einfach.
Einziger Knackpunkt war die extrem begrenzte Zeit. Aber ich hoffe mal ich habs alles irgendwie hinbekommen. Ich habe zumindest alle Aufgaben lösen können, allerdings unterschiedlich ausführlich. Die Zeiten des langes Schwafelns und des Wissens-Show-Off sind definitiv vorbei. Es zählt nur das prägnante Wissen.
Ist aber soweit ok.

Heute Abend gehts erstmal auf die Piste das ein- oder Andere Pils schlürfen

3 Kommentare 31.1.07 16:54, kommentieren

Schusselige Professoren

Heute sollte ich mein Referat in Kultur- und Sozialgeographie halten. Es war gut ausgearbeitet, hinreichend besprochen, der Termin stand seid Anfang des Semesters fest und ...

... die Professorin vergisst den Termin. Jetzt darf ich es nächste Woche halten. So eine Scheiße. Ich hätte das Referat lieber hinter mit und will es natürlich ungern genau in der Klausurenwoche halten, was totaler Unsinn ist.

22.1.07 16:27, kommentieren

Die schönen Dinge des Lebens...

Es gibt Dinge im unmenschlichen Studentenalltag, die lassen einen durchhalten und den letzten Glauben an die Menschlichkeit nicht verlieren.

Zu diesen Dingen zählt auch die wohl leckerste Brötchenkomposition zwischen Hannover-Langenhagen und dem Subsahararaum.

Der "Chicken-Crunsher" vom Backshop. 1,89€ königlicher Genuss... knuspriges Hähnchengelöt mit Gurken, Salat und so ner Sauce auf feinster Brötchenqualität. Aber seht selbst:

Free Image Hosting at www.ImageShack.us

(Stillleben: "Chicken-Crunsher" auf Schreibtisch an fränzösischem Föderalismus... den ich während ich diese sinnfreien Zeilen dichte, eigentlich längst gelesen haben sollte :D)

Heute war Uniwahl, aber das Wahllokal war weg. Ich fühle mich in meinem demokratischen Recht beschnitten ^^

1 Kommentar 16.1.07 10:34, kommentieren

Prüfung

Irgendwie ist das doof. Man ist mehr als 1,5 Jahre aus der Schule raus, also ist es auch dementsprechend lange her das man den letzten Test geschrieben hat. Und nun soll man Prüfungen für die Uni schreiben.

Das ganze hinterlässt einen faden beigeschmackt, weil man nicht so wirklich weiß was auf einen zukommt. Ich habe zwar inzwischen vier Fachbücher gelesen, aber da ich kein fotographisches Gedächtnis habe, habe ich das Gefühl Nichts behalten zu haben *G*
Amerikanische Wissenschaftler und Experten sind ohnehin gerade dabei ein Gutachten zu verfassen, das belegt das ich überhaupt kein Gedächtnis habe... was?wie?wo?wer?wo ist mein Gebiss geblieben?

Nächste Woche gehts zum Aderlass in die MHH, schön 20€ abgreifen und lecker Abendessen :D

Auf jeden Fall habe ich keinen Bock auf Prüfungen. Aber dafür habe ich Bock auf Semesterferien!

15.1.07 10:22, kommentieren

Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung